Es wird Zeit,

Bilanz vom Wettkampfjahr 2015/2016 zu ziehen, zumindest in den Stadtligen, da sind die Wettkämpfe beendet, die Verbandsliga muss noch weiter kämpfen. Dazu später mehr.
Beginnen möchte ich aber, sorry an die Damen, mit den Herren. Die Herren haben es doch tatsächlich fertig gebracht, nach dem Aufstieg in der Saison 2014/015 aus der Stadtklasse in die Stadtliga auf Anhieb den Stadtmeistertitel zu holen, welcher berechtigt, an den Aufstiegsspielen zum Bezirk teilzunehmen. So etwas nennt man ja wohl einen glatten Durchmarsch. Spannend war es allemal, es musste in Leukersdorf gewonnen werden und Lok bei der favoritisierten SG Einsiedel/ Reichenhain in Einsiedel ebenfalls gewinnen. Das Unfassbare ist Wahrheit geworden, denn es ist genauso gekommen.
In der Besetzung:
Spiegler, Michael 522 Holz/120 Wurf
Klausnitzer, Sven 529 Holz
Fischer, Wilfried 529 Holz
Miedl, Sven 536 Holz und
Schreiter, Silvio 518 Holz
wurden die 2 Punkte geholt und der Titelgewinn somit perfekt gemacht.

DSCF3719
hintere Reihe v. li.: Klausnitzer, Sven, Schulze, Karsten, Demmler, Peter, Abt.-Ltr., Miedl, Sven, Fischer, Wilfried
Vordere Reihe v. li,: Spiegler, Michael, Schreiter, René, Schreiter, Silvio, Lange, Mike

Dazu meinen aus tiefsten Herzen kommenden Glückwunsch an die Kegler, war ich doch vor Jahren selbst Bestandteil dieser Truppe.
Viel Erfolg bei den Aufstiegsspielen!!
Nun aber zu den Frauen. Hier wurden nur 6 Turniere gespielt. Am Ende sprang ein sehr guter 2. Platz heraus, wobei sich in ihren Altersklassen die Sportfreundinnen Rölke, Ellen ü50 1. Platz, Barthel, Gesine Ü50 2. Platz, Wagenknecht, Dagmar Ü60 2. Platz und Schindler, Jutta Ü70 2. Platz für die Stadteinzelmeisterschaft qualifiziert haben.
Die 2. Herren Ü50 belegten in ihrer Staffel ebenfalls einen sehr guten 2. Platz hinter Rapid. Sie waren bei 5 Mannschaften am letzten Tag spielfrei. Rapid hätte verlieren müssen- haben sie aber nicht.
Hier konnte sich der Sportfreund Götze, Thomas für die Stadteinzelmeisterschaft qualifizieren.
“Meine Jungs”, die dritten Herren Ü50 sind nicht Letzter geworden. Ich habe rotieren lassen, es hat jeder gemeldete Spieler wechselweise gespielt, sogar ich habe 2x mit gekegelt. Überragend in ihren Leistungen dabei die Sportfreunde Pickert, Joachim und Höfer, Günter, welche stets ganz nahe bzw. auch weit über 400 Holz/100Wurf erreicht haben.
Ich danke allen Keglern, welche auf Stadtebene unseren Verein so hervorragend repräsentiert haben!!

Bleibt noch unser “Flaggschiff”, die 1.Herren Ü50 in der Verbandsliga Sachsen. Hier sind noch 4 Spieltage zu absolvieren.
Am 8. Spieltag gab es in Dresden- Neustadt leider nix zu holen. Wir haben aber so was von knapp verloren- mit nur 12 Holz. Hervorragendes Ergebnis von “Ersatz” Götze, Thomas mit 538 Holz.
Am 9. Spieltag, einem Heimkampf wurde gegen Freital gewonnen, wie auch am 10. Spieltag, ebenfalls daheim, gegen Riesa 2 Punkte auf der Bahn blieben. Gegen Freital wurden 3034 Holz erkegelt, wobei der Sportfreund Höfer, Berndt mit 538 Holz wieder einmal glänzen konnte.
Gegen Riesa wurde in folgender Besetzung gespielt:
Haack, Thomas 557 Holz: Bahnrekord in seiner Altersklasse (!)
Matz, Frank 496 Holz
Haring, Claus 494 Holz
Höfer, Berndt 532 Holz
Henschel, Klaus 507 Holz und
Spitzer, Burkhard 476 Holz
Das ergibt derzeit Platz 4 in der Tabelle und 6 Punkte Abstand zum Relegationsplatz. Nach dem nächsten Kampf in Nerchau sehen wir weiter.
Noch ein Wort an unsere Stadtoberen. Wir sind, wie zu sehen ist, als Abteilung in unserer Sportart sehr gut aufgestellt. Damit das so bleibt, sollte sich die Stadt “pro Bahn” entscheiden!!

Gut Holz!

Peter Demmler
Abteilungsleiter