Freud und Leid

liegen im Leben oft dicht beieinander. Das gilt auch für den Sport!
So war am letzten Wochenende für unsere 2. Herren Ü50 beim Gastgeber Einheit Süd im Stadtbadkomplex nix zu holen. Auf dieser Bahn hängen die Trauben für Gastmannschften eh` sehr hoch. Trotzdem schafften es 2 Kegler von uns die 500er Marke zu erreichen: Thomas Götze mit 505 Holz und der andere Thomas-der Haack mit exakt 500 Holz. Die Mannschaft führt die Tabelle trotz der Niederlage weiter mit 2 Punkten Vorsprung an.

Die Herren gewannen dagegen ihren Heimkampf am 7. Spieltag gegen Rapid mit 73 Holz Vorsprung. Hier sollte die letzte Paarung das Zünglein an der Waage werden, da vorher beide je 2 Paarungen für sich entscheiden konnten. Alles klar machte unser Silvio Schreiter mit 511 Holz zu 465 Holz des Gegners. Ganz stark auch die beiden ersten Kegler Sven Miedl mit 512 Holz und Michael Spiegler mit 524 Holz. Die Mannschaft führt ebenfalls die Tabelle mit 2 Punkten Vorsprung an.

An diesem Wochenende waren unsere 1. Herren Ü50 in Hohnstädt zu Gast und verloren ihren Kampf mit 21 Holz weniger. Aber die Einzelergebnisse sind so schlecht nicht:
Matz, Frank 491 Holz
Fink, Stephan 517 Holz
Höfer, Berndt 542 Holz
Haack, Thomas phantastische 562 Holz
Spitzer, Burkhard 511 Holz und
Haring, Claus 528 Holz.
In der Tabelle liegen wir mit 8:6 Punkten auf Platz 5, sogar noch -wer hätte das gedacht- vor dem einstmal so souveränen Mittweidaern.

Bleiben noch die 3. Herren Ü50, meine Jungs. Wir hatten Heimkampf – und gewannen mit 1616 Holz, einem 404er Schnitt. Folgende Einzelergebnisse wurden erzielt:
Kästner, Rainer 384 Holz
Langer, Dietmar 377 Holz
Höfer, Günter 421 Holz und
Pickert, Joachim sehr gute 434 Holz.
Beide Sportfreunde belegen auch in der Tageswertung Platz 1: Pickert und Platz 2: Höfer.
Die Mannschaft legt zwar auf dem vorletzten Platz, ist durch den Sieg aber am 3. Platz dran.

Gut Holz und allen Keglern und ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für 2016!
Peter