Sommerpause- Untätigkeit?

…von wegen! Nachdem die Saison für uns sehr erfolgreich zu Ende gegangen ist, immerhin erkegelte die Verbandsliga- Mannschaft ihren Verbleib für ein weiteres Jahr und unsere zweite Seniorenmannschaft gar den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga, und das immerhin vor den favorisierten Stollbergern(!) sowie alle anderen Mannschaften ihre Wettkampfserie sehr ordentlich bestritten haben, konnten unsere 1. Herren beim Sport-Schumann-Cup in der Endrunde auf Bezirksebene in Stollberg noch einen draufsetzen und einen hervorragenden 3. Platz erkegeln und das mit nur 2 Holz Abstand zur zweitplazierten Mannschaft und lediglich 20 Holz zum Sieger. In der Besetzung: Michael Spiegler 475 – Sven Harand 480 – Silvio Schreiter 422 – Sebastian Lorenz 512/mir Rekord auf den Bahnen 1/2 wurden 1890 Holz bei 100 Wurf erreicht.
Für alle Kegler nunmehr eine verdiente Sommerpause- nicht aber für eine intensive Investitionstätigkeit während des Sommers auf unserer Kegelbahn. Hier sind wir dabei, unsere Küche ganz neu einzurichten, mit Klempnerarbeiten, Malerarbeiten, neuen Küchenmöbeln für einen Beginn mit neuen Wirtsleuten. Desweiteren steht ein Kegelbahnumbau an, welcher mit Hilfe der Kegelbahn-Baufirma Lutz Möckel und mit Eigenleistungen realisiert wird. Da wird es im Maschinenraum Änderungen geben, eine neue Anzeige, zusätzlich zur bisherigen, vom PC aus gesteuert und mit Bildschirm installiert, so dass wir sehr gut gerüstet in die neue Saison starten können. Da passt es auch, dass wir im August die fällige Bahnabnahme durchführen lassen können und gewissermaßen als “Probelauf” Ende August die 47. Meisterschaften der deutschen Finanzämter, zusammen mit dem KSV Eska durchführen werden.
Wir sind also nicht untätig, damit unser geliebter Kegelsport auch in Zukunft so erfolgreich durchgeführt werden kann.
Gut Holz!
Euer Peter

Facebooktwittergoogle_pluspinterest