1. Männermannschaft


double-sieger2
double-sieger3

Sommerpause

— Termine:

19.08.   LP 1.Runde SV Tanne Thalheim (15.00 Uhr – H )

21.08.   Training Clausstraße 18.30 Uhr

23.08.   Training Clausstraße 18.30 Uhr

26.08.   1. Spieltag Merkur Oelsnitz (15.00 Uhr – H )


Aktuelles aus der 1. Männermannschaft:

1. Runde Landespokal

  1. Runde Landespokal

Sonntag 19.08.2018 15:00Uhr

SpVgg. Blau Weiß Chemnitz : SV Tanne Thalheim 5 : 7 n.E.

Tore:

0:1 Koch (12.min.) / 1:1 Klipphahn (16.min. Foulstrafstoß) / 1:2 Stampfer (35.min.) / 2:2 Schmeißer (42.min.)

Schiedsrichter: Schneider, Thomas (Wurzen) 

1. Assistent: Hildebrand, Dominik  / 2. Assistent: Petsch, ,Reiner

Zuschauer: 56

Spielbericht:

Es war ein spannendes und über weite Strecken auch gutklassiges Pokalspiel, was sich beide Landesklasse-Teams lieferten. Dabei startete unsere Blau-Weiß-Elf ohne Respekt vor dem Gegner und übernahm sofort die Initiative. Ein Schuss des agilen Nils Schmeißer, abgegeben schon in der 1. Minute, unterstrich dies, doch leider ging der Ball am Thalheimer Gehäuse vorbei. Auch wenn zunächst keine weiteren Torabschlüsse folgten, bestimmten wir dennoch weiter die Szenerie. Und doch sollte der Gast in der 12. Minute in Führung gehen. Ein Freistoß aus gut 20 Metern schlug überraschend im von Kretzschmar gehüteten Gehäuse ein. Auch wenn unser Keeper in der ,,Sandgrube“ vor unserem Tor nicht den nötigen Halt fand, so war der Ball alles andere als unhaltbar. Es gab aber keinen Vorwurf an unseren Schlussmann. Im Gegenteil, denn wie unsere Elf in der Folgezeit agierte, war schon beeindruckend. Fast wäre auch postwendend der Ausgleich gelungen, denn ein schöner Angriff über unsere linke Seite brachte Nils Schmeißer in beste Kopfballposition. Leider konnte Schmeißer die gute Flanke von Jalal nicht im gegnerischen Kasten unterbringen. Doch schon kurz darauf jubelte man im Lager der Einheimischen das erste Mal. Jalal war mit seinem energischen Dribbling nur per Foul vom Ball zu trennen. Dies geschah im Strafraum, und deshalb gab es Elfmeter. Norbert Klipphahn blieb cool und versenkte das Leder zum 1:1 Gleichstand (16.min.). Beflügelt von Erfolgserlebnis drängte unser Team auf ein weiteres Tor. Chancen von Thiele, Albrecht und Lenz blieben jedoch ungenutzt. Und wie schon zu Beginn des Spiels schlugen die Erzgebirger mit ihrem bis dato einzigen zielstrebig vorgetragenen Angriff wieder eiskalt zu. Obwohl in Überzahl befindlich, wurde der Angreifer des Gegners auf der linken Abwehrseite nicht gestellt. Dieser bediente mit präzisem Pass seinen in der Mitte heraneilenden Mitspieler, und dieser ließ mit ebenso präzisem Schuss ins lange Eck Kretzschmar keine Chance (35.min.). Aber auch vom erneuten ,,Nackenschlag“ ließ sich unser Team nicht beeindrucken, drängte sofort wieder auf den Ausgleich, und nachdem Rico Albrecht seine Möglichkeit in der 38. Minute zunächst noch ungenutzt ließ, war es dann Nils Schmeißer, der mit einem raffinierten Schuss ins kurze Eck in der 42. Minute das 2:2 markierte. Mit einem für die Gäste schmeichelhaften Remis ging es dann in die Kabinen. Nach dem Wechsel hatte die Partie zunächst nicht mehr das Niveau der ersten Halbzeit. Beide Teams mussten wohl dem enormen Tempo und den hohen Temperaturen Tribut zollen. So neutralisierte man sich weitestgehend, und Chancen blieben Mangelware. Erst in der Schlussphase brannte es wieder vor den Toren. Leider ballerte Albrecht den Ball nach  Zuspiel von Michel in der 78. Minute aus bester Position über die Latte und auch der ,,Knaller“ von Lenz in der 83. Minute klatschte lediglich an den Pfosten. Aber auch die Grün-Schwarzen Gäste hatten kurz vor Schluss noch eine dicke Kopfballchance, doch ging der Ball glücklicherweise über das Gebälk. Folge der vergebenen Torgelegenheiten auf beiden Seiten war die Verlängerung. Auch hier wogte das Spiel hin und her, wobei in der zweiten Hälfte der Extraspielzeit unsere Mannschaft eigentlich hätte für die Entscheidung sorgen müssen. Gleich drei dicke Chancen auf das 3:2 wurden allerdings vergeben. Zweimal Hieckel und einmal Thiele jagten bei ihren Abschlüssen aus besten Schusspositionen das Leder jeweils über die Thalheimer Querlatte. In der letzten Minute bekamen die Erzgebirger noch mal einen Freistoß zugesprochen. Beim Schuss an die Latte hätte Kretzschmar keine Möglichkeit zum Eingreifen gehabt. Sofort danach pfiff der Refferee die Begegnung ab und es kam zum Elfmeterschießen. Die Thalheimer legten vor und trafen jeweils sicher. Bis zum 3. Elfer gelang uns durch Michel, Albrecht und Schmidt jeweils der Ausgleich. Leider gelang dies Alexander Thiele  als viertem Schützen nicht, und da auch der darauf folgende 5. Thalheimer traf, war die Entscheidung gefallen. Erhobenen Hauptes konnten wir vom Platz gehen mit einer Leistung, die Mut machen sollte für die kommenden schweren Aufgaben.

Aufstellung:

Kretzschmar / Klipphahn / Schmidt / Riemer / Uhlig / Thiele / Pfeifer / Jalal ( ab 76.min. Hieckel) / Lenz / Schmeißer (ab 56.min. Michel) Albrecht

weiterlesen

Glückwunsch zum Double

Hallo Gerd, hallo Mario,
im Namen aller Kegler der Abteilung und in meinem eigenen gratulieren wir euch ganz herzlich für diese erfolgreiche Saison mit dem Double in Meisterschaft und Pokal. Wir sind stolz auf euch und freuen uns, dass eine weitere Abteilung Großes vollbracht hat und somit den Verein Blau-Weiß nach außen würdig repräsentiert hat.
Für die nunmehr höheren Aufgaben wünschen wir euch viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei der Auslosung der 1. Runde im Pokal. Macht bitte weiter so!!
Gut Holz!
Peter Demmler

weiterlesen


Facebooktwittergoogle_pluspinterest
Navigation