Kegeln – Spielvereinigung Blau Weiß Chemnitz e.V. - Aktuelles

Spiel-Spaß-Spannung

… das kennen wir doch vom Überraschungsei. Hier sind aber Events aus unserer Kegelabteilung gemeint!
Beginnen wir aber mit unseren ersten Wettkämpfen in Stadt, Bezirk und Land. Unsere Verbandsligisten, welche zum 6.(!) Mal da starten, erwischten diesmal einen rabenschwarzen Tag. Gegen Thonberg wurde zu Hause mit 2:6 verloren. Das Gute daran-es kann nur noch aufwärts gehen.
Unsere 2. Senioren erzielten als Aufsteiger in die Bezirksliga in den ersten beiden Partien gegen Werdau, Joachim Pickert und Hannes Hunger immerhin mit 554 Holz und in Pockau, Thomas Götze mit 545 Holz, jeweils zwei Unentschieden, das sind erstmal zwei gewonnene Punkte gegen den Abstieg!
Meine Jungs erzielten zum Auftakt in der Stadtklasse auf der Lok-Bahn 2 Punkte über 100 Wurf, wobei der Sportfreund Wolfgang Möschler sehr beachtliche 392 Holz erkegelte, und das mit über 80 Jahren!
Die erste Männermannschaft steht nach zwei Wettkämpfen mit 2:2 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. In Bernsbach erzielte dabei unser Neuzugang Manfred lang mit 606/!) Holz einen Einzelbahnrekord. Dagegen gab es daheim gegen TKV Flöha nichts zu holen, obwohl der Sportfreund Sven Harand mit 575 Holz und der Sportfreund Sebastian Lorenz mit 551 Holz sehr gute Ergebnisse erzielten. Flöha war an diesem Tag halt besser. Das muss man anerkennen.
Unsere Frauen erkegelten am ersten Spieltag in der Stadtliga mit 100 Wurf den zweiten Platz hinter Lok mit nur 13 Holz weniger. Zwei Ergebnisse über 400 durch die Sportfreundinnen Dagmar Wagenknecht und Ellen Rölke sind nicht zu verachten.
Gesamt kann man sagen-es ist noch Luft nach oben vorhanden!!

Tja, Spaß hatten wir Ende August auch bei der Durchführung der 43. Meisterschaften der Finanzämter der Bundesrepublik. Hier die Platzierungen der ersten drei Mannschaften mit 4 Keglern:

1 Chemnitz 1720 Holz
2 Regensburg 1664 Holz
3 Hof 1605 Holz

und der drei ersten Einzelspieler, alle über 100 Wurf

1 Jannasch Denis Chemnitz 471 Holz
2 Erwerth Michael Chemnitz 455 Holz
3 Pohl Dietmar Regensburg 448 Holz

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, welche an den beiden Tagen dafür gesorgt haben, dass dieses Event in bleibender Erinnerung behalten wird. Besonderen Dank möchte ich den beiden Küchenfeen Karla und Monika aussprechen, welche durch eine Vielfalt an Essen und Getränken und ihrem freundlichen Auftreten zum Gelingen dieser Veranstaltung nicht unerheblich beigetragen haben.

Spannung herrschte bei uns, ob wir nach 3 Jahren unsere Kegelbahn technisch für weitere 3 Jahre abgenommen bekommen, gab es doch im Vorfeld einiges dafür zu tun. Durch nimmermüden Einsatzes einiger Sportfreunde ist es gelungen, die Bahn so herzurichten, dass bis auf Kleinigkeiten die Genehmigung zur Weiternutzung erteilt wurde. Die Urkunde hängt bei uns.

Gut Holz!
Euer Peter

Sommerpause- Untätigkeit?

…von wegen! Nachdem die Saison für uns sehr erfolgreich zu Ende gegangen ist, immerhin erkegelte die Verbandsliga- Mannschaft ihren Verbleib für ein weiteres Jahr und unsere zweite Seniorenmannschaft gar den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga, und das immerhin vor den favorisierten Stollbergern(!) sowie alle anderen Mannschaften ihre Wettkampfserie sehr ordentlich bestritten haben, konnten unsere 1. Herren beim Sport-Schumann-Cup in der Endrunde auf Bezirksebene in Stollberg noch einen draufsetzen und einen hervorragenden 3. Platz erkegeln und das mit nur 2 Holz Abstand zur zweitplazierten Mannschaft und lediglich 20 Holz zum Sieger. In der Besetzung: Michael Spiegler 475 – Sven Harand 480 – Silvio Schreiter 422 – Sebastian Lorenz 512/mir Rekord auf den Bahnen 1/2 wurden 1890 Holz bei 100 Wurf erreicht.
Für alle Kegler nunmehr eine verdiente Sommerpause- nicht aber für eine intensive Investitionstätigkeit während des Sommers auf unserer Kegelbahn. Hier sind wir dabei, unsere Küche ganz neu einzurichten, mit Klempnerarbeiten, Malerarbeiten, neuen Küchenmöbeln für einen Beginn mit neuen Wirtsleuten. Desweiteren steht ein Kegelbahnumbau an, welcher mit Hilfe der Kegelbahn-Baufirma Lutz Möckel und mit Eigenleistungen realisiert wird. Da wird es im Maschinenraum Änderungen geben, eine neue Anzeige, zusätzlich zur bisherigen, vom PC aus gesteuert und mit Bildschirm installiert, so dass wir sehr gut gerüstet in die neue Saison starten können. Da passt es auch, dass wir im August die fällige Bahnabnahme durchführen lassen können und gewissermaßen als “Probelauf” Ende August die 47. Meisterschaften der deutschen Finanzämter, zusammen mit dem KSV Eska durchführen werden.
Wir sind also nicht untätig, damit unser geliebter Kegelsport auch in Zukunft so erfolgreich durchgeführt werden kann.
Gut Holz!
Euer Peter

Frühjahr 2018: Abteilungswahl

Wahl der Abteilungsleitung Kegeln

TOP 1: Begrüßung, Bekanntgabe der TO , Abstimmung Ergebnis: 100% Ja-Stimmen

TOP 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit der Abteilung Kegeln
Anwesend: 29 Sportfreunde, davon 5 Gäste (nicht stimmberechtigt)

Versammlung ist Beschlussfähig
TOP 3: Wahl des Tagespräsidiums Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Versammlungsleiter Demmler
Protokollführer Götze
Haack

TOP 4: Rechenschaftsbericht des alten Abteilungsvorstandes
– Abteilungsleiter (Demmler)

Sportfreund Demmler berichtete über die Arbeit der Abteilungsleitung in der letzten Wahlperiode.
Besonders hervorgehoben wurden die Bemühungen um den Kauf der Sportstätte sowie die umfangreichen
kosten-und arbeitsintensiven Sanierungsmaßnahmen.

– Sportwart (Hofmann)

Bericht über die sportlichen Erfolge der Mannschaften (Klassenerhalt 1 Senioren 2.
Verbandsliga, Aufstieg, Männer in die Bezirksklasse, Aufstieg der 2. Senioren in
Bezirksklasse und Bezirksliga)
Mitgliederentwicklung

– Kassenwart (Haack)

Finanzbericht 2014 – Stand 01.04.2014
In allen Jahren von 2014-2018 – bis heute – haben wir einen ausgeglichenen Haushalt erreicht,
das heißt, alle unsere Ausgaben waren solide finanziert.

2014
Ging alles noch seinen gewohnten Gang weil ja noch ENVIA als Eigentümer tätig war.

2015
ähnlich wie 2014, aber wir haben schon Investitionen getätigt:
Poliermaschinen
Außenanlage Möbel
Rep. Werterhaltung Bahn

2016
Kauf der Bahn
Umbau von Büro, Werkstatt und Beginn Damendusche
und es wurden dabei ca. 529 Stunden Eigenleistung erbracht.

2017
wurde die Dachsanierung, Elektroinstallation und die Dachrinnenreparatur beendet bzw durchgeführt.
Endlich wurde auch die Erneuerung der Damen-Umkleide und -Dusche zu Ende gebracht.
wobei folgende Eigenleistungen erreicht worden sind:
Stunden ca. 1545 – übergreifend von 2016
Ende 2017 wurde auch mit der Baumfällung und Abwassersanierung begonnen die jetzt auf Grund der Wetterlage fortgeführt werden.

2018
haben wir bereits Ausgaben für Betriebskosten aufgebracht, u. a. Regenwasserkosten
Außerdem sind noch Werterhaltung der Technik von unser Kegelbahn in Auftrag
gegeben worden. Hier müssen wir Eigenleistungen in Geld und Arbeitsstunden selbst aufbringen.
Auch die Sanierung der Küche und des Gastraumes ist dringend erforderlich wobei hierzu noch keine genaue Zahlen sprich Angebote vorliegen.
Eine Förderung dafür ist nach den Förderrichtlinien nicht möglich, das müssen wir selbst schaffen.

Ich hoffe das die Ausführung der vielen Maßnahmen einen kleinen Überblick geben, was wir geschaffen und noch vor uns haben.
Und das ist nicht nur immer mit Geld getan, sondern erfordert auch von allen Mitgliedern (von ALLEN) viel Einsatz und Willen,
damit unsere Kegelbahn erhalten bleibt und wir unseren Kegelsport weiter ausüben können.

TOP 5: Diskussion

TOP 6: Entlastung alter Vorstand Ergebnis: 100% Ja-Stimmen, alter Vorstand entlastet

TOP7: Auszeichnung zahlreicher verdienstvoller Sportfreunde mit Ehrennadeln in Bronze und Silber,
lang anhaltender Beifall

TOP8: Wahl

TOP 8.1: Wahl der Wahlkommission Sportfreund Schreiter Ergebnis: 100% Ja-Stimmen

TOP 8.2: Verlesen der Wahlordnung durch Sportfreund Schreiter

TOP 8.3: Vorstellung der Kandidaten für die neue Abteilungsleitung

Demmler, Fink, Götze, Haack, Hofmann, Kaufmann, Schumacher

TOP 8.4: Wahl der Mitglieder der neuen Abteilungsleitung
Demmler, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Fink, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Götze, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Haack, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Hofmann, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Kaufmann, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Schumacher Ergebnis: 100% Ja-Stimmen

TOP 8.5:Bekanntgabe der Ergebnisse, alle nehmen die Wahl an

TOP 8.6: Konstitution der neuen Abteilungsleitung, neuer Abteilungsleiter Thomas Götze

TOP 9: Schlusswort von Thomas Götze

Da sind sie

…die ersten 600 Holz auf unserer Bahn in einem Wettkampf! Später mehr dazu.

Erst einmal wünsche ich allen Mitgliedern und ihren Familien der Spielvereinigung ein gesundes neues Jahr 2018, sowohl im sportlichen wie auch im privaten Leben.

Unsere Ladys mischen in der Stadtliga weiter munter mit – derzeit nach 8 Turnieren Platz 3 hinter Leukersdorf und Lok. Im 6.Turnier bei ESKA sprang wieder einmal ein Sieg heraus und unsere Barthel, Gesine mit 432 Holz in die Mannschaft des Tages. Im 7. Turnier in Leukersdorf sprang trotz einer famosen Leistung wieder durch die Gesine mit 439 Holz nur der vorletzte Platz heraus Jaja das Alter- es geht munter rauf und runter, denn im 8. Turnier wurde Platz 2 erreicht, wobei alle vier auf unserer Bahn prima Ergebnisse erzielten: Barthel, Gesine 437 Holz und Wagenknecht, Dagmar gar 446 Holz. Es sind aber noch 4 Turniere zu spielen, da ist noch nix entschieden.

Unsere 1. Herren führen derzeit in der Bezirksklaase Staffel 2 die Tabelle als Aufsteiger nach 9 Spieltagen an – super! Am 6. Spieltag gegen Sari H.-Ernstthal erzielte beim Sieg unser Lorenz, Sebastian sehr gute 578 Holz. Am 7. Spieltag gegen Flöha wurden gleich 2 Bahnrekorde aufgestellt: die Mannschaft mit 3321 Holz!!! und unser Klausnitzer, Sven mit 583 Holz! Trotz 553 Holz durch unseren Lorenz, Sebastian gab es in Schweikershein am 8. Spieltag nix zu holen. Am 9. Spieltag daheim gegen Hainichen gab es den fantastischen Bahnrekord von 606 Holz (!!) durch unseren Miedl, Sven und auch prima Ergebnisse von den anderen Aktiven. Da geht doch noch was!!

Auch unsere 1. Senioren liegen in der Verbandsliga in ihrer Staffel derzeit auf Platz 2 in der Tabelle. Am 4. Spieltag gab es in Nerchau trotz sehr guten 554 Holz durch unseren Spitzer, Burkhard keine Punkte. Ein Unentschieden gab es am 5. Spieltag daheim gegen den Spitzenreiter aus Bautzen. Dabei erzielte wiederum unser Burkhard mit 588 Holz einen Bahnrekord in seiner Altersklasse. Am 6. Spieltag wurden 2 Punkte in Thonberg, immerhin eine für uns neue Bahn, erkegelt, wobei die Mannschaft sehr geschlossen auftrat, und bei den Ersatzspielern unser Götze, Thomas mit 546 Holz überzeugte. Am 7. Spieltag wurden daheim wieder 2 Punkte geholt, und man staune, der Burkhard mit 586 Holz erneut ein herausragendes Ergebnis erzielte. In dieser Form ist er aus der Mannschft nach wie vor nicht weg zu denken! Aber auch unser Matz, Frank hat mit 551 Holz durchaus überzeugt.

Unsere 2. Senioren liegen in ihrer Staffel in der Bezirksklasse derzeit auf Platz 2. Am 6. Spieltag erzielten alle 6 Spieler über 500 Holz-das gibt es auch nicht all zu oft. Beim VfL Chemnitz wurden am 7. Spieltag 2 Punkte geholt, ohne voll zu überzeugen. Egal, schlcht gespielt-trotzden 2 Punkte! Am 8. Spieltag wurden auswärts in Neuoelsnitz erneut 2 Punkte geholt, dagegen am 9. Spieltag daheim gegen Stollberg 2 Punkte liegen gelassen. Am 10. Spieltag in Penig erzielte unser Götze; Thomas mit 551 Holz unser bestes Ergebnis und die Mannschaft damit 2 Auswärtspunkte.

Schlußendlich “meine Jungs” geben in der Stadtklasse sich Mühe, wobei der Pickert, Joachim immer wieder herausragt. Wie würden wir ohne ihn dastehen?! Es sind aber noch 2 Wettkämpfe zu bestreiten. Was soll ich sagen-im vorletzten Wettkampf in Leukersdorf ist der “Alte” mal nicht zugegen, schon tanzen die Mäuse auf dem Tisch, heißt es wurde ein 2. Platz erkegelt. Da staune ich nicht schlecht, was alles so geht! Super gemacht Jungs und ein dickes Lob von mir für diese Leistung. Wieder unser Pickert, Joachim mit 425 Holz, aber auch der Höfer, Günter mit 400 Holz haben maßgeblich zu diesem Ergenis beigetragen.

Gut Holz!
Peter, euer Abteilungsleiter

Die Saison 2017/2018

…ist ja schon voll im Gange, da wird es Zeit, wieder mal Ergebnisse der einzelnen Mannschaften zu präsentieren.
Auch in diese Spielzeit sind wir mit 5 Mannschaften gestartet, vom Kreis über den Bezirk bis in den Verband. Breiter aufstellen geht nicht!

Ladys first: Unsere Frauenmannschaft heißt nur so, weil sie alle weiblich sind, aber eigentlich sind es alles Seniorinnen. Gerade deshalb spielen sie in der Stadtliga Frauen trotzdem munter mit, liegen derzeit nach 4 Spieltagen auf Platz 3 hinter Leukersdorf und Lok. In der Einzelwertung der Frauen Ü50 nehmen Stand heute unsere Barthel, Gesine Platz 3 und die Rölke, Ellen Platz 5 ein. Noch besser geht es bei den Frauen Ü60 zu, dort führt die Wagenknecht, Dagmar die Einzelwertung an. Bei den Frauen Ü70 liegt die Schindler, Jutta bisher auf Platz 2.

Nach dem sensationellen Gewinn des Aufstiegsturniers der 1. Männer in den Bezirk liegt die Mannschaft nach dem 5. Spieltag (mit Bahnrekord daheim von 3217 Holz) auf Platz 2 der Tabelle. Drei fantastische Ergebnisse durch Miedl, Sven mit 567 Holz, Lorenz Sebastian mit 560 Holz und Schreiter, Silvio mit 542 Holz sowue den anderen 3 Sportfreunden, allesamt über 500 Holz, trugen zum Mannschaftsbahnrekord bei. bei insgesamt 14 Spieltagen kann aber noch viel passieren, mir ist aber nicht bange um die Jungs.

Unser Flaggschiff, die 1. Senioren, sollten sich den derzeitigen Tabellenplatz einrahmen, denn so gut ist die Mannschaft seit dem Aufstieg in die 2. Verbandsliga noch nie gestartet! 6:0 Punkte, das kann sich sehen lassen. Großes Kompliment, ihr Senioren. Überrascht hat mich dabei das hohe Ergebnis im 1. Wettkampf: 3127 Holz gegen Großschweidnitz. Frühform oder Können? Wohl eher das zweite, denn der SC Riesa wurde am Wochenende mit dem Mannschaftsbahnrekord von 3215 Holz in die Sportstadt zurückgeschickt. Dabei erzielte der Sportfreund Spitzer, Burkhard mit 580 Holz (!) ebenfalls einen neuen Bahnrekord in seiner Altersklasse. Große Klasse, Burkhard !!!
Die Einzelergebnisse gegen Riesa:
Hofmann, Frank 531 Holz
Matz, Frank 535 Holz
Haring, Claus 521 Holz
Höfer, Berndt 552 Holz
Spitzer Burkhard 580(!) Holz, BR
Haack, Thomas 496 Holz
Darauf lässt sich aufbauen, wobei ja auch der 2. Wettkampf in Ottendorf- Okrilla mit über 3100 Holz auswärts gewonnen wurde. Auch hier gab es 4 Ergebnisse von über 540 Holz und mehr. Es bleibt festzustellen, dass diese Ergebnisse nicht von ungefähr kommen, spielt die Mannschaft doch schon seit längerer Zeit in konstanter Besetzung, einschließlich der Ersatzspieler.

Die 2. Senioren in der Bezirksklasse liegen nach 6 Spieltagen auf Platz 2 in der Tabelle und spielen auch in der Einzelwertung bisher eine ordentliche Rolle, wobei am 6. Spieltag gegen Mittweida II alle eingesetzten Kegler über 500 Holz erzielten. Hervorragend Fink, Stephan mit 554 Holz.

Meine Jungs von den 3. Senioren belegen derzeit Platz 4 mit Luft nach oben. Herausragend der Pickert, Joachim, welcher in jedem Wettkampf weit über 400 Holz auf 100 Wurf erzielt.

Bisher also ein recht ordentlicher Auftritt unserer Mannschaften. Macht weiter so!

Gut Holz!
Euer Abteilungsleiter Peter.

Dankeschön-Party

Am 09.06.2017 fand auf der Kegelbahn eine Veranstaltung statt, auf der sich der Vorstand und die Abteilung Kegeln bei den Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Sport für deren Bemühungen und Unterstützungen des Erhaltes der Kegelbahn nach Ablauf des Pachtvertrages mit der envia M bedanken konnte. Vor 65 Interessierten nutzten wir die Möglichkeit in kurzen Ansprachen unseren Dank auszusprechen. In lockerer Atmosphäre bei Speis`und Trank wurde bei einem Rundgang gezeigt, was alles seit dem 01.07.2016, dem Erwerbsdatum, erreicht wurde, sowohl in Eigenleistung, als auch mittels Fremdleistungen von Firmen . Es wurde aber auch aufgezeigt, was noch alles notwendig ist, um die gesamte Anlage außen und innen in einem betriebsfähigen Zustand zu erhalten. Auch ein lockerer Wettkampf mit unseren lieben Freunden vom ESV Lok Chemnitz passte ins Konzept. Das Ergebnis dieses Freundschaftskampfes ist dabei völlige Nebensache. So konnten wir auch auf sportlicher Ebene unsere Kegelbahn funktionell präsentieren. Auch das Angebot des “Kegeln für Jedermann” wurde in Anspruch genommen.
Alles in allem eine gelungene, erstmalig in diesem Ausmaß stattgefundene Veranstaltung, wo es mir im Nachgang ein Bedürfnis ist, mich bei allen zu bedanken, welche diese Veranstaltung vorbereitet und durchgeführt haben.

Gut Holz!
Peter Demmler
AL Kegeln
SpVgg. Blau Weiß Chemnitz 02 e.V.

Was für ein geiler Wettkampf

…war das denn?!
Zum Aufstiegsturnier zur Bezirksklasse am 28.05.2017 in Mittweida, wo wir uns als Dritter in der Stadtliga nach Beendigung der Wettkampfsaison nur melden konnten, weil der KSV Einsiedel zurückgezogen hatte und der SV Leukersdorf für den Kreis Stollberg angetreten ist, wurde durch unsere Mannschaft sogar das gesamte Aufstiegsturnier aller elf Mannschaften aus den Kreisen des Regierungsbezirkes Chemnitz gewonnen. Das dabei erzielte Ergebnis von 3283 (!) Holz hat es bis zu diesem Zeitpunkt durch die Mannschaft so noch nie gegeben.
Folgende Einzelergebnisse wurden erkegelt:
Spiegler, Michael 524 Holz
Schneider, Andy 612 Holz (!)
Lange, Mike/Schreiter, René 464 Holz
Fischer, Wilfried 518 Holz
Miedl, Sven 623 Holz (!)
Schreiter, Silvio 542 Holz
Ohne die Leistungen der restlichen Sportfreunde aus der Mannschaft auch nur im geringsten zu schmälern, ragen doch die beiden 600er Ergebnisse heraus, übrigens die einzigen beiden Ergebnisse über 600 Holz aller elf teilnehmenden Mannschaften an diesem Wochenende.
Diese Mannschaftsleistung passt so richtig in das Gesamtbild der Ereignisse um den Erhalt unserer Kegelbahn.
Da gilt es nur noch euch ganz herzlich zu dieser famosen Leistung zu gratulieren und für das neue Spieljahr in der Bezirksklasse “Gut Holz” zu wünschen.


hi. von li.: Sven Klausnitzer; Wilfried Fischer; Peter Demmler,AL Kegeln BWC; Michael Spiegler; Mike Lange
vo. von li.: René Schreiter; Andy Schneider; Silvio Schreiter; Sven Miedl

Danke, dass ich live bei diesem tollen Wettkampf dabei sein durfte!!

Gut Holz!
Euer Abteilungsleiter Peter

Vereins-Einzelmeisterschaft

(v.l.) Klaus Henschel, Dagmar Wagenknecht, Thomas Götze, Sven Miedl

Am Samstag, den 06.05.2017, fand der Endlauf zu unserer Abteilungsmeisterschaft statt. Qualifiziert hatten sich 24 Damen und Herren, um in ihrer entsprechenden Altersklasse um die begehrten Pokale zu wetteifern. Gestartet wurde in umgekehrter Reihenfolge der Vorlaufergebnisse. weiterlesen

Geschafft…

…oder doch noch nicht ganz?!
Unsere 1. Herren bestreiten ja im Mai unerwartet noch ein Aufstiegsspiel zur 2. Bezirksklasse. Drauf haben sie es, das zu erreichen. Aber der Reihe nach…
Zum Abschluss aller Ligen haben sich alle fünf Mannschaften sehr ordentlich präsentiert und die Abteilung nach dem Eigen-Erwerb damit auf ihre Art und Weise prima unterstützt. An alle meinen herzlichen Dank dafür.

Die Frauenmannschaft ist mit ihrem 2. Platz hinter Leukersdorf sehr zufrieden. Für die Altersstruktur der Mannschaft, alle haben das Senioren-Alter erreicht, ist die Stadtliga genau die passende.
Bei der Stadt-Einzelmeisterschaft der Frauen Ü60 belegte unsere Dagmar Wagenknecht einen guten 4. Platz und in der Altersklasse Ü70 die Jutta Schindler einen sehr guten 3. Platz.
Beim Vorlauf der Bezirks-Einzelmeisterschaft Erreichte die Dagmar dann den 15. Platz und verpasste damit leider den Endlauf. Aber Bange machen gilt nicht-auf ein neues in der kommenden Saison.

Die 1. Herren erreichten als Mannschaft mit dem 3. Platz das Treppchen. Spannend war es bis zum letzten Spieltag, wo die Platzierung der Reihenfolge der ersten Drei zu unseren Ungunsten entschieden wurde. Unerklärlich bleibt für mich die Nichtteilnahme von qualifizierten Männern an der Stadt-Einzelmeisterschaft.

Die 1. Senioren-Mannschaft hat es erneut geschafft, ein weiteres, das 5. Jahr in der Verbandsliga Sachsen anzutreten.
Herausragend war für mich zum einen das Unentschieden in Markranstädt (fühlt sich im Nachhinein wie ein Sieg an, wg. 3 Punkte Abstand vor dem letzten Spieltag zur Relegation) und zum anderen der Sieg am letzten Spieltag zu Hause gegen den bereits feststehenden Aufsteiger aus Sehma. Dabei haben alle sechs Spieler die 500 Holz Marke übertroffen:
Frank Matz 523 Holz
Thomas Haack 523 Holz
Claus Haring 501 Holz
Stephan Fink 504 Holz
Burkhard Spitzer 514 Holz
Berndt Höfer 519 Holz
Das hat es so in dieser Saison noch nicht gegeben und ich war erstmalig zu einem Wettkampf live dabei. Vielleicht deshalb… ? Glaube ich aber nicht!

Absolut top unsere 2. Senioren-Mannschaft. Als Aufsteiger in die 2. Bezirksklasse belegten sie auf Anhieb einen hervorragenden 2. Platz in ihrer Staffel hinter Drebach. Einen großen Dank an die Sportfreunde:
Thomas Götze
Jürgen Köhler
Hannes Hunger
Stephan Fink
Walter Freese
Thomas Haack
Joachim Pickert
welche wechselseitig die Wettkämpfe bestritten haben.

“Meine Jungs” die 3. Senioren belegten am Ende Platz 3, nachdem wir in der Vergangenheit 2x Letzter wurden. Einen kleinen Beitrag konnte auch ich 2x dazu leisten. Damit haben wir unsere Aufgabe erfüllt, Spieler Wettkampfpraxis zu geben, um bei Bedarf in den höher klassigen Mannschaften aushelfen zu können.

Gut Holz!
Euer Abteilungsleiter Peter

Das Jahr 2016

…geht zu Ende, und damit auch ein Großteil der Wettkampfsaison 2016/2017.
Im vorherigen Bericht bin ich ja schon auf die wesentliche Veräderung in unserer Abteilung eingegangen. Deshalb möchte ich mich nunmehr auf das bisherige sportliche Geschehen konzentrieren.

Ladies first-das ist Programm. Unsere Frauen bestreiten ja nur eine Hinrunde (warum eigentlich?) mit 6 Turnieren und 100 Wurf. Hier belegen die Ladies nach 5 Turnieren mit nur einem Punkt Rückstand zu Leukersdorf Platz 2. Ergo bleibt es spannend bis zuletzt, auch weil das 5. Turnier gewonnen und Leukersdorf “nur” Dritter wurde. Die zwei Bahnen vom VfL Chemnitz sind schwer zu spielen-kein Ergebnis von allen Keglerinnen der sechs Mannschaften über 400 Holz. Unsere Ellen war mit 376 Holz immerhin unter den Top 4. Drücken wir die Daumen für den letzten Kampf bei ESKA.
Holt euch den Titel!!!

Die Herren spielen keine Turnierform sondern einzeln gegeneinander mit 120 Wurf. Hier hier belegt die Mannschaft mit 12:4 Punkten zusammen mit Leukersdorf Platz 2, nur 2 Punkte hinter Einsiedel. Um Staffelsieger und damit Stadtmeister zu werden, müssen die restlichen 2 Partien gewonnen werden. Für Spannung ist also gesorgt. Schau`n mer mal!!
Bei den Einzelergebnissen tragen unser Sven Miedl mit hohen Ergebnissen ( 582 Holz, 562 Holz ), aber auch der Micha Spiegler mit sehr hohen Ergebnissen ( 550 Holz, 555 Holz, 545 Holz ) zum derzeitigen Platz bei. Jedoch auch die anderen Mannschaftskameraden sind gut bis sehr gut bei der Sache.

Unser “Flaggschiff”, die 1. Herren Ü50 spielen diesmal wieder in einer anderen Staffel in der Verbandsliga.
In den ersten beiden Spielen gegen Bärenstein und auswärts bei Chemie Leipzig gab es nix zu holen, der Glaube für Erfolge war aber immer vorhanden- und prompt wurden am 3 Spieltag daheim gegen Bennewitz die ersten 2 Punkte geholt. Am 4. Spieltag in Auerbach ließen wir der Heimmannschaft höflich die Punkte zukommen, um sie uns dann in den beiden darauffolgen Heimkämpfen gegen Markranstädt und Brandis selbstverständlich wiederzuholen. Somit steht die Mannschaft, nachdem auch beim Spitzenreiter in Sehma nix zu holen war,trotz zweier starker Ergebnisse von Burkhard Spitzer (560 Holz) und Frank Hofmann (531 Holz), mit 6:8 Punkten derzeit auf Platz 5 in der Tabelle. Darauf lässt sich aufbauen, entschieden ist noch garnichts.
Einzeln spielt der Burkhard bisher eine sehr gute Saison, immerhin taucht er 5x unter den Besten auf (1., 2., 3., 5. und 6. Spieltag). Auch die Sportfreunde Klaus Henschel und Berndt Höfer sind bei den besten Spielern an den einzelnen Spieltagen vertreten. Mir ist für die restlichen Spiele nicht bange!!

Einen super Einstand in der Bezirksklasse mit 120 Wurf erkegeln sich die 2. Herren Ü50, liegen sie doch als Neuling derzeit auf Platz 2(!), nur 2 Punkte hinter Drebach. Sieben Siegen stehen nur 2 Niederlagen gegen Neuoelsnitz und Drebach auswärts zu Buche.
Mit super Einzelergebnissen wurde dieser 2. Platz erkämpft:
!. Spieltag: 3x über 500 Holz
2. Spieltag: Haack, Th.573(!) Holz, außerdem 4x über 500 Holz
3. Spieltag: Hunger, H. 531 Holz, außerdem 4x über 500 Holz
4. Spieltag: geschlossene Leistung aller, reichte nicht zum Sieg
5. Spieltag: Götze, Th. 531 Holz, Freese, W. 515 Holz
6. Spieltag: Haack, Th. 544 Holz
7. Spieltag: Fink, St. 504 Holz, Freese, W. 508 Holz
8. Spieltag: durschnittliche Leistung reichte ebenfalls nicht zum Sieg
9. Spieltag: Fink, St. 522 Holz
Mein herzlicher Glückwunsch zum bisherigen Verlauf!!

Bleiben noch die 3 Herren Ü50, “meine Truppe” in der Stadtklasse in Turnierform mit 100 Kugeln. Hier haben wir diesmal “nur” 1x einen Punkt geholt, sonst immer zwei, dank Achim Pickert, welcher reihenweise über 400 Holz erreichte. Da er aber auch bei den 2. Herren Ü50 4x ausgeholfen hat, kann er bei uns nicht mehr eingesetzt werden. Somit fehlt er in Leukersdorf und daheim sehr!! Macht nix, wir geben uns trotzdem Mühe, ordentliche Ergebnisse zu bringen!!

Ich wünsche alles Keglern, den Freizeitsportlern und ihren Familien einen guten Rutsch und für 2017 Frieden, Gesundheit und weitere sportliche Erfolge.

Gut Holz!
Euer Abteilungsleiter Peter.