Archiv für den Autor: test

Über test

Der Schreiber ist der Abteilungsleiter Kegeln der SpVgg. Blau-Weiß Chemnitz 02 e.V.

Das ist die Krönung

… nein nicht die von Jacobs, sondern von unserer 1. Männermannschaft. Ich habe es geahnt, siehe meinen vorherigen Beitrag. Als einer der vielen Unterstützer der Mannschaft aus der Abteilung war ich live beim Finale am 23.06.2019 in Stollberg dabei.
In der Besetzung Sven Harand, Marcel Tietze, Manfred Lang und Sebastian Lorenz holte unser Verein nach 27 Jahren den Pokal wieder einmal nach Chemnitz und krönte damit eine außergewöhnliche Saison mit drei Niederlagen am Anfang, dann aber sage und schreibe sechzehn Siegen hintereinander, nun auch noch den Bezirkspokal und hat dabei 61 teils namhafte Mannschaften aus dem Regierungsbezirk Chemnitz hinter sich gelassen.
Gekegelt wurde nach internationalem Wertungssystem mit 120 Wurf über vier Bahnen, vier Mannschaften waren im Finale dabei SKV 9Pins Stollberg, SG Hohentanne, SV Schönberg und wir. Es gab für jeden erreichten Platz pro Bahn 4,3,2 oder 1 Punkt je nach erreichter Holzzahl. Am Ende siegte die Mannschaft mit 49 Punkten, 9 Punkte vor dem Tabellen-2. 2260 Holz waren das Gesamtergebnis. Im einzelnen wurden folgende Leistungen erbracht:
Sven Harand: 14 Punkte (bei maximal 16 Punkten) mit 570 Holz
Marcel Tietze: 12 Punkte mit 545 Holz
Manfred Lang: 11 Punkte mit 560 Holz
Sebastian Lorenz: 12 Punkte mit 585 Holz.
Zweiter im Finale wurde der SV Schönberg mit 40 Punkte und 2206 Holz. Den 3. Platz erkämpfte sich die SG Hohentanne mit 38 Punkten und 2135 Holz. Für den Gastgeber reichte es nur zu Platz 4 mit 34 Punkten und 2121 Holz.
Ein großes Kompliment an die Mannschaft und Glückwunsch vom Vorstand und der Abteilungsleitung. Wir werden diese Saison noch gebührend feiern-versprochen!!
Bilder folgen noch!!!

Euer Peter

Und die Show geht weiter

Was ist das denn? Nach dem souveränen Aufstieg der Männermannschaft in die 1. Bezirksklasse Chemnitz und dem Gewinn des Sachsenpokals für Turbinemannschaften (wir sind mit Gründungsmitglied des Pokals) gibt es weiterhin erfreuliches von der Mannschaft zu berichten. Beim Wettbewerb um den Bezirkspokal für Männermannschaften, früher Sport-Schumann-Cup, eilt die Mannschaft von Sieg zu Sieg. Alle 3 Vorrunden sowie das Viertel- und Halbfinale wurden eindrucksvoll gewonnen, das HF war gleichzeitig der 15.(!!!) Sieg einschließlich der Punktekämpfe in dieser Saison hintereinander.
Die folgenden Sportfreunde sind bisher am Einzug bis ins Finale des Bezirkspokals, am 23 Juni in Stollberg, beteiligt:
Schneider, Andy
Schreiter, René
Tietze, Marcel
Lange, Mike
Schreiter, Silvio
Lorenz, Sebastian
Harand, Sven
Lang, Manfred
Letzterer erzielte im Halbfinale in Rochlitz mit 578 Holz einen Bahnrekord Ü60, gleichzeitig Tagesbestwert. Bis hierher eine außergewöhnliche Saison der Mannschaft.
Jungs, holt euch den Pokal als Krönung!!!
Ich bin live in Stollberg dabei.
Gut Holz!
Euer Abteilungsleiter Peter

Vereinsmeisterschaft

Am 04.05.2019 war es wieder mal soweit- der Endlauf zur Vereinsmeisterschaft stand an diesem Tag an. Aus den Vorläufen über 120 Wurf bei den Damen, Herren und Senioren qualifizierten sich die Besten für den Endlauf. Bei den Senioren Ü70 qualifizierten sich die drei Besten automatisch für den Endlauf. Auch ein Sieger für die beste Tages-Einzelleistung wurde ermittelt.
Bei den Damen gewann die Dagmar Wagenknecht mit 1444 Holz, zweite wurde die Jutta Schindler mit 1268 Holz und den dritten Platz belegte die Sigrid Franik mit 818 Holz(nur zwei Läufe).
Bei den Herren gewann der Sven Harand mit 1719, zweiter wurde der Sebastian Lorenz mit 1698 Holz und Dritter wurde der Andy Schneider mit 1612 Holz.
Bei den sehr zahlreichen Senioren wurde der Manfred Lang Vereinsmeister 1641 Holz. Den zweiten Platz belegte mit nur einem Holz weniger der Frank Hofmann mit 1640 Holz und Dritter wurde diesmal der Burkhard Spitzer mit 1600 Holz.
Die beste Einzelleistung an diesem Tag erreichte der Sebastian Lorenz mit fantastischen 573 Holz über 120 Wurf.
Allen am Endlauf beteiligten und natürlich den ersten drei platzierten Keglern meine herzlichen Glückwunsch!!!
Eigentlich wollten wir an diesem Tag mit einem Dankeschön an alle Mannschaften ein Grillfest durchführen. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jedoch aufgeschoben ist nicht aufgehoben- dieses Dankeschön für die bisher erfolgreichste Saison holen wir am 25. 05. ab 16:00 Uhr im Anschluss an den Turbine-Pokal nach- bei hoffentlich besserem Wetter.
Gut Holz!
Euer Peter

Werterhaltung der Kegelsportanlage

Mit dem Erwerb der gesamten Anlage ab dem 01.07.2016 wurden natürlich für alle Mitglieder der Abteilung die Aufgaben zur Pflege und Werterhaltung auf der gesamten Anlage umfangreicher. Egal ob außerhalb oder innerhalb- die Aufgaben sind vielfältiger geworden.
Gestern am 06.04.2019 war es wieder mal soweit, solch einen Frühjahrsputz durchzuführen. Dem Aufruf sind folgende Sportfreunde gefolgt, um die Außenanlagen und das Dach vom Laub zu befreien, den Werkzeugcontainer gründlich zu reinigen, alle 15 Fenster und die Glaswand zwischen Aufenthaltsraum und Bahn zu putzen, die Bahn selbst zu reinigen und Tische und Stühle im Aufenthaltsraum zu reparieren, soweit das möglich war, sowie Verbesserungen im Maschinenraum für den Kugelrücklauf zu schaffen:
1. Schumacher, Carla
2. Haack, Thomas
3. Hofmann, Frank
4. Fink, Stephan
5. Kaufmann, Andreas
6. Henschel, Klaus
7. Haring, Claus
8. Götze, Thomas
9. Richter, Bernd
10. Matz, Frank
11. Langer, Dietmar
12. Leichsenring, Udo
13. Lange, Mike
14. Pickert, Joachim
15. Köhler, Jürgen
16. Demmler, Peter
Der Dank der Abteilungsleitung gilt diesen Sportfreunden für ihren Einsatz. Für das leibliche Wohl unser Dank dem Stephan Fink, welcher gleichzeitig die Gesamtorganisation super geleitet hat.
Vermisst haben wir Mitglieder aus dem Freizeitbereich und auch von den Frauen hatten wir uns mehr Beteiligung erhofft.

Gut Holz!

Die Abteilungsleitung

Saison 2018/2019 – eine erfolgreiche Saison?

Ich meine nach Abschluß aller Wettkämpfe sogar die Beste. Warum? Weil alle 5 Mannschaften ihre “Hausaufgaben” gemacht – sprich die Wettkämpfe mit Bravour durchgeführt haben.
Unsere Ladys in der Stadtliga belegen in der Gesamtmannschaftswertung einen super zweiten Platz und erreichen im Frauenpokal mit dem dritten Platz ebenfalls eine sehr gute Plazierung, auch weil ja viele Seniorinnen die Wettkämpfe bestritten haben.
Die 1. Herren haben eine ganz tolle Saison gespielt. Nicht nur, daß der Aufstieg in die 1. Bezirksklasse geschafft wurde- nein man gewinnt auch noch die erste Runde im Schumann- Cup souverän und qualifiziert sich für die nächste und das auf unserer Kegelbahn, wo auch die 2.Runde gewonnen wurde und das vor den 9Pins aus Stollberg.Viel Erfolg in der dritten Runde. Besser geht nicht! Mein Dank gilt der gesamten Mannschaft, es haben ausnahmslos alle eingesetzten Kegler zu diesen Erfolgen beigetragen.
Unsere 1. Senioren haben es in der Verbandsliga Sachsen erneut geschafft, den Klassenerhalt zu sichern und somit in die 7. Saison zu starten. Dabei sah es anfangs gar nicht gut aus, wir waren sogar Tabellenletzter. Jeder aus der Mannschaft hat aber letzlich dazu beigetragen, daß am Ende sogar ein 5. PLatz erreicht wurde, wobei das entscheidende Match am vorletzten Spieltag gegen CSV Siegmar 48 mit 6:0 zu 2:0 zum endgültigen Klassenerhalt gewonnen wurde. Mir ist nicht bange, daß auch die 7. Saison erfolgreich bestritten wird. Auf geht`s Männer!!
Als Neuling in der Bezirksliga haben die 2. Senioren erfreulicherweise den Klassenerhalt mit einem guten 5. Platz erkegelt. Wären die 1. Senioren aus der Verbandsliga abgestiegen, hätte die Mannschaft zwangsabsteigen müssen. Dieses Szenario ist uns allen erspart geblieben-gottseidank!
“Meine” 3. Senioren haben doch tatsächlich das “Stockerl” mit dem 3. Platz bestiegen. Wer hätte das nach dem Abgang und Ausleihe höherklassig von Leistungsträgern erwartet.
Allen Keglern nochmals meinen herzlichen Dank für ihren Einsatz und die erbrachten Leistungen!
Auf ein Neues in die Saison 2019/2020.
Euer Peter

2019-ein gutes Jahr?!

Für das Jahr 2019 kann unser Ziel nur sein, weiterhin so breit wie bisher aufgestellt zu sein. Es sollten alle fünf Mannschaften dazu eigentlich nur ihre Hausaufgaben machen.
Im folgenden der aktuelle Zwischenstand:
Unser Flaggschiff, die 1. Senioren in der Verbandsliga tun sich in dieser ihrer sechsten Saison ziemlich schwer, liegen dank eines hervorragenden Heimkampfes als Tabellenletzter gegen den Zweiten KSV Ottendorf-Okrilla mit 7,0 zu 1,0 Punkten nunmehr auf dem Reli-Platz, zu Platz 4 nur 2 Punkte entfernt. Immerhin tauchen 4 Kegler in den TOP-Ten der Woche auf.
Folgende 6 Kegler erspielten 3.231 Holz:
Hofmann Frank: 540 Holz
Matz, Frank 526 Holz
Haring, Claus 532 Holz
Höfer, Berndt 542 Holz
Spitzer, Burkhard 561 Holz
Haack, Thomas 530 Holz
Weiter so, ihr schafft den Verbleib !!

Die 2. Senioren kämpfen als Neuling in der Bezirksliga im unteren Drittel trotzdem um den Verbleib, auch wenn die letzten beiden Spiele verloren wurden, das letzte mit 2,0 zu 6,0 daheim gegen Sari H.-Ernstthal.
Folgende Sportfreunde haben vergeblich versucht, sich gegen die Niederlage zu stemmen:
Pickert, Joachim 465 Holz
Fink, Stephan 514 Holz
Hunger, Hannes 523 Holz
Fischer, Wilfried 477 Holz
Freese, Walter 485 Holz
Götze, Thomas 494 Holz
NOch 3 Runden, dann ist der Verbleib geschafft !!

Meine Jungs sind zwar Tabellenletzter, können aber nicht absteigen, weil es nicht tiefer geht. Ab und an sammeln wir aber mehr als einen Punkt, z. B. am 5.12.2018 deren 3 Punkte als Tageszweiter bei 100 Wurf:
Leichsenring, Udo 366 Holz
Denk, Uwe 317 Holz
Möschler, Wolfgang 419 Holz (mit 86 Jahren Tagesbester !!!)
Langer, Dietmar 365 Holz
Gewinnen wir das letzte Turnier daheim, sind wir Dritter. Das wäre doch was.

Die Männermannschaft belegt in der 2. Bezirksklasse, Staffel 2 erfreulicherweise nach dem 11 von 14 Spieltagen den ersten Platz, wobei das letzte Spiel daheim gegen den bis dahin führenden TSV Medizin Wechselburg mit 6,0 zu 2,0 und Mannschaftsbahnrekord von 3215 Holz souverän gewonnen wurde. Alle Sportfreunde erzielten dabei über 500 Holz.
Lorenz, Sebastian 611 Holz (Einzelbahnrekord)
Schneider, Andy 484 Holz
Schreiter, Silvio 486 Holz
Spiegler, Michael 550 Holz
Harand, Sven 565 Holz
Lang, Manfred 519 Holz
Drücken wir die Daumen für die restliche 3 Spiele und wünschen die nötigen Punkte für einen erfolgreichen Aufstieg.

Die Damenmannschaft belegt derzeit Platz 3 in der Stadtliga. Auch sie sammeln fleißig Punkte für einen Platz auf dem “Stockerl” Im letzten Turnier wurde ein 2. Platz mit folgenden Sportfreundinnen erkegelt:
Barthel, Gesine 364 Holz
Rölke,Ellen 402 Holz
MIchel, Kerstin 377 Holz
Wagenknecht, Dagmar 400 Holz

Es bleibt also bei allen Mannschaften spannend bis zum Schluss !!!

Gut Holz!
Euer Peter

Spiel-Spaß-Spannung

… das kennen wir doch vom Überraschungsei. Hier sind aber Events aus unserer Kegelabteilung gemeint!
Beginnen wir aber mit unseren ersten Wettkämpfen in Stadt, Bezirk und Land. Unsere Verbandsligisten, welche zum 6.(!) Mal da starten, erwischten diesmal einen rabenschwarzen Tag. Gegen Thonberg wurde zu Hause mit 2:6 verloren. Das Gute daran-es kann nur noch aufwärts gehen.
Unsere 2. Senioren erzielten als Aufsteiger in die Bezirksliga in den ersten beiden Partien gegen Werdau, Joachim Pickert und Hannes Hunger immerhin mit 554 Holz und in Pockau, Thomas Götze mit 545 Holz, jeweils zwei Unentschieden, das sind erstmal zwei gewonnene Punkte gegen den Abstieg!
Meine Jungs erzielten zum Auftakt in der Stadtklasse auf der Lok-Bahn 2 Punkte über 100 Wurf, wobei der Sportfreund Wolfgang Möschler sehr beachtliche 392 Holz erkegelte, und das mit über 80 Jahren!
Die erste Männermannschaft steht nach zwei Wettkämpfen mit 2:2 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. In Bernsbach erzielte dabei unser Neuzugang Manfred lang mit 606/!) Holz einen Einzelbahnrekord. Dagegen gab es daheim gegen TKV Flöha nichts zu holen, obwohl der Sportfreund Sven Harand mit 575 Holz und der Sportfreund Sebastian Lorenz mit 551 Holz sehr gute Ergebnisse erzielten. Flöha war an diesem Tag halt besser. Das muss man anerkennen.
Unsere Frauen erkegelten am ersten Spieltag in der Stadtliga mit 100 Wurf den zweiten Platz hinter Lok mit nur 13 Holz weniger. Zwei Ergebnisse über 400 durch die Sportfreundinnen Dagmar Wagenknecht und Ellen Rölke sind nicht zu verachten.
Gesamt kann man sagen-es ist noch Luft nach oben vorhanden!!

Tja, Spaß hatten wir Ende August auch bei der Durchführung der 43. Meisterschaften der Finanzämter der Bundesrepublik. Hier die Platzierungen der ersten drei Mannschaften mit 4 Keglern:

1 Chemnitz 1720 Holz
2 Regensburg 1664 Holz
3 Hof 1605 Holz

und der drei ersten Einzelspieler, alle über 100 Wurf

1 Jannasch Denis Chemnitz 471 Holz
2 Erwerth Michael Chemnitz 455 Holz
3 Pohl Dietmar Regensburg 448 Holz

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, welche an den beiden Tagen dafür gesorgt haben, dass dieses Event in bleibender Erinnerung behalten wird. Besonderen Dank möchte ich den beiden Küchenfeen Karla und Monika aussprechen, welche durch eine Vielfalt an Essen und Getränken und ihrem freundlichen Auftreten zum Gelingen dieser Veranstaltung nicht unerheblich beigetragen haben.

Spannung herrschte bei uns, ob wir nach 3 Jahren unsere Kegelbahn technisch für weitere 3 Jahre abgenommen bekommen, gab es doch im Vorfeld einiges dafür zu tun. Durch nimmermüden Einsatzes einiger Sportfreunde ist es gelungen, die Bahn so herzurichten, dass bis auf Kleinigkeiten die Genehmigung zur Weiternutzung erteilt wurde. Die Urkunde hängt bei uns.

Gut Holz!
Euer Peter

Sommerpause- Untätigkeit?

…von wegen! Nachdem die Saison für uns sehr erfolgreich zu Ende gegangen ist, immerhin erkegelte die Verbandsliga- Mannschaft ihren Verbleib für ein weiteres Jahr und unsere zweite Seniorenmannschaft gar den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga, und das immerhin vor den favorisierten Stollbergern(!) sowie alle anderen Mannschaften ihre Wettkampfserie sehr ordentlich bestritten haben, konnten unsere 1. Herren beim Sport-Schumann-Cup in der Endrunde auf Bezirksebene in Stollberg noch einen draufsetzen und einen hervorragenden 3. Platz erkegeln und das mit nur 2 Holz Abstand zur zweitplazierten Mannschaft und lediglich 20 Holz zum Sieger. In der Besetzung: Michael Spiegler 475 – Sven Harand 480 – Silvio Schreiter 422 – Sebastian Lorenz 512/mir Rekord auf den Bahnen 1/2 wurden 1890 Holz bei 100 Wurf erreicht.
Für alle Kegler nunmehr eine verdiente Sommerpause- nicht aber für eine intensive Investitionstätigkeit während des Sommers auf unserer Kegelbahn. Hier sind wir dabei, unsere Küche ganz neu einzurichten, mit Klempnerarbeiten, Malerarbeiten, neuen Küchenmöbeln für einen Beginn mit neuen Wirtsleuten. Desweiteren steht ein Kegelbahnumbau an, welcher mit Hilfe der Kegelbahn-Baufirma Lutz Möckel und mit Eigenleistungen realisiert wird. Da wird es im Maschinenraum Änderungen geben, eine neue Anzeige, zusätzlich zur bisherigen, vom PC aus gesteuert und mit Bildschirm installiert, so dass wir sehr gut gerüstet in die neue Saison starten können. Da passt es auch, dass wir im August die fällige Bahnabnahme durchführen lassen können und gewissermaßen als “Probelauf” Ende August die 47. Meisterschaften der deutschen Finanzämter, zusammen mit dem KSV Eska durchführen werden.
Wir sind also nicht untätig, damit unser geliebter Kegelsport auch in Zukunft so erfolgreich durchgeführt werden kann.
Gut Holz!
Euer Peter

Glückwunsch zum Double

Hallo Gerd, hallo Mario,
im Namen aller Kegler der Abteilung und in meinem eigenen gratulieren wir euch ganz herzlich für diese erfolgreiche Saison mit dem Double in Meisterschaft und Pokal. Wir sind stolz auf euch und freuen uns, dass eine weitere Abteilung Großes vollbracht hat und somit den Verein Blau-Weiß nach außen würdig repräsentiert hat.
Für die nunmehr höheren Aufgaben wünschen wir euch viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei der Auslosung der 1. Runde im Pokal. Macht bitte weiter so!!
Gut Holz!
Peter Demmler

Frühjahr 2018: Abteilungswahl

Wahl der Abteilungsleitung Kegeln

TOP 1: Begrüßung, Bekanntgabe der TO , Abstimmung Ergebnis: 100% Ja-Stimmen

TOP 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit der Abteilung Kegeln
Anwesend: 29 Sportfreunde, davon 5 Gäste (nicht stimmberechtigt)

Versammlung ist Beschlussfähig
TOP 3: Wahl des Tagespräsidiums Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Versammlungsleiter Demmler
Protokollführer Götze
Haack

TOP 4: Rechenschaftsbericht des alten Abteilungsvorstandes
– Abteilungsleiter (Demmler)

Sportfreund Demmler berichtete über die Arbeit der Abteilungsleitung in der letzten Wahlperiode.
Besonders hervorgehoben wurden die Bemühungen um den Kauf der Sportstätte sowie die umfangreichen
kosten-und arbeitsintensiven Sanierungsmaßnahmen.

– Sportwart (Hofmann)

Bericht über die sportlichen Erfolge der Mannschaften (Klassenerhalt 1 Senioren 2.
Verbandsliga, Aufstieg, Männer in die Bezirksklasse, Aufstieg der 2. Senioren in
Bezirksklasse und Bezirksliga)
Mitgliederentwicklung

– Kassenwart (Haack)

Finanzbericht 2014 – Stand 01.04.2014
In allen Jahren von 2014-2018 – bis heute – haben wir einen ausgeglichenen Haushalt erreicht,
das heißt, alle unsere Ausgaben waren solide finanziert.

2014
Ging alles noch seinen gewohnten Gang weil ja noch ENVIA als Eigentümer tätig war.

2015
ähnlich wie 2014, aber wir haben schon Investitionen getätigt:
Poliermaschinen
Außenanlage Möbel
Rep. Werterhaltung Bahn

2016
Kauf der Bahn
Umbau von Büro, Werkstatt und Beginn Damendusche
und es wurden dabei ca. 529 Stunden Eigenleistung erbracht.

2017
wurde die Dachsanierung, Elektroinstallation und die Dachrinnenreparatur beendet bzw durchgeführt.
Endlich wurde auch die Erneuerung der Damen-Umkleide und -Dusche zu Ende gebracht.
wobei folgende Eigenleistungen erreicht worden sind:
Stunden ca. 1545 – übergreifend von 2016
Ende 2017 wurde auch mit der Baumfällung und Abwassersanierung begonnen die jetzt auf Grund der Wetterlage fortgeführt werden.

2018
haben wir bereits Ausgaben für Betriebskosten aufgebracht, u. a. Regenwasserkosten
Außerdem sind noch Werterhaltung der Technik von unser Kegelbahn in Auftrag
gegeben worden. Hier müssen wir Eigenleistungen in Geld und Arbeitsstunden selbst aufbringen.
Auch die Sanierung der Küche und des Gastraumes ist dringend erforderlich wobei hierzu noch keine genaue Zahlen sprich Angebote vorliegen.
Eine Förderung dafür ist nach den Förderrichtlinien nicht möglich, das müssen wir selbst schaffen.

Ich hoffe das die Ausführung der vielen Maßnahmen einen kleinen Überblick geben, was wir geschaffen und noch vor uns haben.
Und das ist nicht nur immer mit Geld getan, sondern erfordert auch von allen Mitgliedern (von ALLEN) viel Einsatz und Willen,
damit unsere Kegelbahn erhalten bleibt und wir unseren Kegelsport weiter ausüben können.

TOP 5: Diskussion

TOP 6: Entlastung alter Vorstand Ergebnis: 100% Ja-Stimmen, alter Vorstand entlastet

TOP7: Auszeichnung zahlreicher verdienstvoller Sportfreunde mit Ehrennadeln in Bronze und Silber,
lang anhaltender Beifall

TOP8: Wahl

TOP 8.1: Wahl der Wahlkommission Sportfreund Schreiter Ergebnis: 100% Ja-Stimmen

TOP 8.2: Verlesen der Wahlordnung durch Sportfreund Schreiter

TOP 8.3: Vorstellung der Kandidaten für die neue Abteilungsleitung

Demmler, Fink, Götze, Haack, Hofmann, Kaufmann, Schumacher

TOP 8.4: Wahl der Mitglieder der neuen Abteilungsleitung
Demmler, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Fink, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Götze, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Haack, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Hofmann, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Kaufmann, Ergebnis: 100% Ja-Stimmen
Schumacher Ergebnis: 100% Ja-Stimmen

TOP 8.5:Bekanntgabe der Ergebnisse, alle nehmen die Wahl an

TOP 8.6: Konstitution der neuen Abteilungsleitung, neuer Abteilungsleiter Thomas Götze

TOP 9: Schlusswort von Thomas Götze